Letztes Feedback

Meta





 

In den Schären

Endlich in den Schären!

Nach unendlich langen Sandstränden, langen Passagen bis ein Hafen zu erreichen ist und offener See ist es endlich geschafft!

Die Überfahrt von Tallin nach Finnland hatten wir mit einem Zwischenstopp in Naissaar, einer Insel 10sm vor Tallinn, etwas verkürzt. Trotzdem hatten es die folgenden 48sm quer über die Hauptschiffahrtsstraßen nach Leningrad in sich! Besonders der Großschiffahrts-Verkehr war dichter als gedacht. Wir haben aber eine Lücke gefunden ;-).

Der Wind spielte mit und wir haben (auch dank Plotter) die Einfahrt ins Schärenfahrwasser genau getroffen.

 Hier ist eine ganz andere Welt! Geschützt durch viele Inseln, ohne Schwell und in traumhafter Natur kann man das Segeln ganz anders genießen. Abends wird an einen Felsen festgemacht oder geankert.

Allerdings sind fast alle schönen Plätze in Privat-Besitz, wie wir schon am ersten Abend feststellen mussten. Aber es gibt ausgewiesene Bereiche wo man einen Platz findet. Nicht immer allein aber in freier Natur.

Am Fels

 

 

 

Die Preise in Finnland sind unvorstellbar hoch! Besonders Obst, wie hier Tomaten.

Aber auch für aufgebackene Brötchen z.B. verlangte man 1,20 EURO - pro Stück!

 

Vor Anker.

29.7.13 19:38

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Dirk (30.7.13 16:40)
Moin Thomas,

wir sind gerade zurück aus der Blumenreviera (Ligurien). Dort waren die Tomaten deutlich preiswerter und sicherlich auch geschmackvoller. Die superleckere Pizza lag zwischen 7 und 10 Euro.
Wir hatten wohl den letzten Urlaub als Gesamtfamilie. Claudia ist ab September für ein Jahr als Aupair in London und danach will sie im Ausland studieren.

Liebe Grüße aus Norderstedt

Dirk

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen